Aktuell

in creativ verpacken 1/2020

120 aktuell titel  

Umschlaggestaltung:

Der Lolli als dickes Kindergesicht. Ein iconografisches 3D-Objekt mit einer ambivalenten Botschaft: „Ach, ist der süß“ oder „oh, ist der dick“? Dazu drängen sich Fragen auf: Ist Zucker das nächste Nikotin? Wird der Zuckerkonsum künftig gesellschaftlich geächtet? Wie werden wir unser Leben dann noch versüßen können? Der Designer Lukas Heintschel kreierte das süße Denk-mal zur Zukunft der Süßware für Heintschel®.

 

 logo se ensocoat 2s  

Das Material für die Umschläge dieser Zeitschrift wird von Stora Enso hergestellt – dem Verarbeiter erneuerbarer Rohstoffe. Es handelt sich um die Sorte Ensocoat 2S™ mit einem Flächengewicht von 240 g/m², die dank ihrer Glätte, Weißgrad und Helligkeit exzellente Druckergebnisse gewährleistet.

 

 

 

120 aktuell s

 

Schwerpunkt: Sweets & Snacks

 

unter anderem

 

Snacks and the City

Amerikaner lieben ihre Snacks. Aber was heißt ihre? Snacken sie so anders als Europäer? Was hat sich hier rund um das Thema getan und wohin geht der Trend?

 

Gigi: Gemüse am Stiel

Eis schlecken und gesunde Zutaten muss sich nicht ausschließen. Die eng besetzte Kategorie von Speiseeis wird durch überraschende Geschmackskombinationen mit natürlichen Bestandteilen belebt.

 

TFWA 2019: Süße Exklusivität

Einen bunten Reigen unterschiedlichster Süßwaren präsentierten die Hersteller feiner Schokoladen und Toffees anlässlich der TFWA 2019 in Cannes. Dabei stach nicht nur die Vielfalt der Geschmacksrichtungen ins Auge, sondern auch die unterschiedlichen Verpackungen. Die Hersteller für den Travel Retail haben mittlerweile erkannt, dass sich hochwertige Produkte besser in einer passenden Verpackung verkaufen.

 

 

120 aktuell tt 

 

Top Thema: Verantwortung für die Zukunft

Unsere Kinder sollen es einmal besser haben, so lautete der Anspruch vieler Eltern – vor allem unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten. Angesichts der zunehmenden Diskussionen um eine nachhaltige Zukunft für kommende Generationen wird deutlich, dass dieser Ansatz viel zu kurz gegriffen war. Wer übernimmt heute welche Verantwortung? Die Verantwortung liegt in unser aller Hände, in einer Welt mit lebenswerten Bedingungen zu leben.

 

unter anderem

 

Die Welt verändert Design

Wie könnte die Zukunft von Packungsdesign aussehen? Verpackungen müssen in Zukunft nachhaltig sein, global funktionieren, digital werden und sich an die Bedürfnisse der Verbraucher ausrichten.

 

Neuaufstellung im Generationswechsel

Wenn ein Lebenswerk an die nächste Generation weitergegeben wird, steht diese zum einen in der Verantwortung, den Geist des Anvertrauten zu wahren, und zum anderen, eine eigene Richtung zu entwickeln.

 

 

120 aktuell e

 

 

Editorial

Wert schätzen

 

Marktumfrage

Wenn Sie an das Jahr 2030 denken, wie wird sich Ihr Einkaufsverhalten ändern?

 

Portrait

Brand Gorillas, Bozen/Italien

 

PoS kommunikativ

unter anderem

Was kennzeichnet digitale Plattformen?

Kaum ein Geschäftsmodell hat in den letzten Jahren so viel Aufsehen erregt wie digitale Plattformen. Sie rütteln auf und wecken Interesse, weil sie schnell wachsen und Branchen buchstäblich umkrempeln.

 

Markenführung

unter anderem

Workshops: Kreativzone, aber kein rechtsfreier Raum

Wenn Kreative in lockerer Atmosphäre zusammenkommen, sprudeln die Ideen – zum Beispiel auf Messen im Rahmen von Workshops. Zeitgleich können mit den Ideen bei diesen Veranstaltungen aber auch Rechte entstehen, über deren Verwertung sich die Beteiligten einig sein sollten.

 

Regelmäßige Kolumnen

unter anderem

• Recht

• Aus dem Handel

• Nachhaltigkeit

 

Außerdem

• Lesen und Nachschlagen

• Entdeckt: Agentur-Ticker, Veranstaltungen, Wettbewerbe, Schlaglichter, Entdeckungen

     
 
FASZINATION VERPACKUNG SEIT ÜBER 20 JAHREN

creativ verpacken ist über 20!

Verpackung als Marketinginstrument? Was soll das denn sein? Sicher soll sie sein und das Produkt transportieren! Na ja, Wiedererkennung, im Regal schon. Doch eigentlich sagt die Werbung dem Verbraucher doch, was es gibt …

 

jubilaeum titel cv616 nur motiv

 

 

Weiterlesen: Jubiläum

 

 

VORSCHAU

Demnächst in creativ verpacken


Heft 2/2020 von creativ verpacken erscheint am 3. März 2020

 

 120 aktuell v

 

Schwerpunkt: Lebensmittel

Sich mit Lebensmitteln zu versorgen, ist einfach. Was eher schwer fällt, ist eine Auswahl zu treffen, die zum einen den Ernährungsgewohnheiten entspricht und zum anderen den persönlichen Ansprüchen genügt. Hier ist die Verpackung der Mittler zwischen Produkt und Verbraucher. Nicht nur die Qualität der Produkte wird kommuniziert, sondern auch die Herkunft, die Werte des Unternehmens, das Engagement für Nachhaltigkeit, Fairen Handel oder soziale Themen.

 

TopThema: Trendforschung morgen

Trends sind geheimnisvolle, undurchdringliche Größen, bevor sie das Licht der Welt erblicken werden. Wird ein Trend öffentlich, dann bewegt er sich in Richtung Tatsache. Wie zeitgemäß ist Trendforschung angesichts einer sich immer schneller drehenden Welt? Kann sie Marken und Verpackungen auch in Zukunft Orientierung geben? Welche Rolle spielt sie für das Packungsdesign?

 


         
 
REDAKTIONSTEAM
 
 

redaktionateam uvb2

 

 

Ute von Buch (UvB) – Herausgeberin & Chefredakteurin

Ute von Buch schreibt gerne über die Qualität von Verpackungen und ihren Erfolg am PoS. Wenn Produkt und Verpackung eine Einheit bilden, dann haben sie alles richtig gemacht – zur Freude des Verbrauchers, der den Inhalt findet, den die Verpackung ihm verspricht. Sie engagiert sich für die ehrliche und authentische Kommunikation der Produkte hin zum Verbraucher. Dabei wird sie nicht müde, die Verantwortung der Produkt-Verpackungsgemeinschaft einzufordern. Schließlich geht es um eine lebenswerte Welt – auch für zukünftige Generationen.

 
 

Dietrich von Buch (DvB)

Er prägt die Seele von creativ verpacken mit und hält das Team hinter der Zeitschrift auf Kurs. Als ausgebildeter Ingenieur erkennt er schnell Zusammenhänge und Wechselwirkungen zwischen Verpackung, Technik, Mensch und Umwelt. Seine berufliche Laufbahn begann damit, dass er in die Tiefen der Verpackungsmüllfraktionen eintauchte. Später beriet er Unternehmen bei der Umsetzung von Qualitätsstandards - ein Ansatz, der stets die gesamte Prozesskette im Auge behalten muss, damit das Ergebnis immer wieder stimmt. Technische Zusammenhänge sind für ihn keine schwarze Kiste. Und Humor hilft, die menschlichen Fehler in allen Systemen liebevoll sichtbar zu machen, besser zu verstehen und auszuhalten. Humor bleibt, während Fakten verwischen.

 

redaktionsteam dvb5

 

 
 

redaktionateam rm

 

 

Ramona Müller (RM)

Die Liebe zur Sprache hat die Germanistin und Slavistin in die Redaktion von creativ verpacken gebracht. Sie schaut hinter die Kulissen und stellt Themen aus Gesellschaft, Bildung und Forschung in Bezug zu Produkt und Verpackung. Neben dem unverstellten Blick für das Wesentliche und den Leser liegen ihr die Menschen hinter den Produkten am Herzen: Wofür sie brennen und welche Botschaft sie senden, findet sie heraus.

 

 
 

Carolina Schweig (CES)

Als freiberufliche Beraterin rund um das Thema Verpackung schreibt Carolina Schweig für creativ verpacken über Trends, neue Konzepte und interessante Entwicklungen der Branche. In ihrer regelmäßigen Kolumne – vor allem zu Themen rund um Nachhaltigkeit – hinterfragt und analysiert sie diese auf Grundlage ihrer umfassenden Material- und Prozesskenntnisse, berichtet aber auch über Dinge, die sie zum Stirnrunzeln oder Staunen bringen. Die von Carolina Schweig 1997 gegründete Verpackungsberatung unterstützt und begleitet ihre Kunden bei der Entwicklung und Einführung neuer, nachhaltiger Verpackungslösungen. Sie kennt und schätzt den Facettenreichtum der Verpackungstechnik – zwischen Technik, Wirtschaft und Vermarktung.

 

redaktionsteam ces2

 

 

 


 

Mediadaten

creativ verpacken im 21. Jahrhundert

Verpackung als Marketinginstrument? Was soll das sein? Sicher soll Verpackung sein und das Produkt schützen und transportieren! Na ja, Wiedererkennung, im Regal wäre schon ganz schön. Umweltfreundlichkeit sollte Standard sein. Aber hässlich wäre dann doch ein Problem. Doch eigentlich sagt die Werbung dem Verbraucher doch, was es gibt …

Vor 24 Jahren, im September 1996 erblickte ein neues Verpackungszeitschriften-Konzept das Licht der Welt: das Magazin wurde von Ute von Buch, damalige Ideengeberin und bis heute Chefredakteurin und Herausgeberin, creativ verpacken getauft.

Damals war die Verpackungszeitschriften-Szene technisch dominiert. Über Packungsdesign und die Rolle der Verpackung am PoS wurde so gut wie gar nicht geschrieben. Die vorhandene Lücke schließt creativ verpacken seit 1996 und gibt der Verpackung einen achtungsvollen Platz am Markt. Seit damals vollzog sich ein Paradigmenwechsel: Verpackung ist heute mehr als nur zukünftiger Abfall und auch mehr als eine zweckmäßige Hülle oder ein technisches Problem.

Inzwischen ist anerkannt, dass Verpackung der Kommunikator zwischen Produkt und Verbraucher ist. Begriffe wie Shelf impact und Home impact und die dahinter stehenden Zielgruppen gehören längst zum Handwerkszeug von Marketeers und Packungsdesignern, für die Verpackung der Drehpunkt der Zielgruppenansprache ist.

Heute gehört die Zielgruppenthematik ebenso in jede Ausgabe wie Markenrecht und Konsumentenpsychologie. Regelmäßig werden die Leser für Handelsthemen, Fachthemen aus dem Markt oder interessante Case Studys sensibilisiert.

creativ verpacken ist selbst eine Erfolgsmarke mit authentischen Inhalten, die zu Inspirationen und Erfolgen verhilft.

Als Zielgruppen erreicht das achtmal im Jahr erscheinende Magazin

Entscheider und Budget-Verantwortliche, die erfolgreich Produkte im Markt platzieren möchten 
Geschäftsführer, Product und Marketing Manager, Brand Manager sowie Verpackungsentwickler
und -einkäufer
Markenartikelindustrie, Handel, Hersteller aller Food- und Non-Food-Bereiche sowie
Verpackungshersteller
Packungsdesigner, Kreativ- und Werbeagenturen, Shopdesigner

 

               
 
ERSCHEINUNGSPLAN UND SCHWERPUNKTE
 
PREISE in EURO

zzgl. MwSt. (gültig ab 1.1.2020)

 
             
  Ausgabe
erscheint am:
Redaktions-
schluss:
Anzeigen-
schluss:
  Größe
(Seite)
Anzeige mit Service
vollfarbig (4c)
 
  Sweets & Snacks (1)
21. Januar 2020
18.11.2019 12.12.2019   1/1 4790,– €  
  Lebensmittel (2)
3. März 2020
7.1.2020 4.2.2020   2/3 3720,– €  
  Kosmetik (3)
28. April 2020
2.3.2020 31.3.2020   1/2 3200,– €  
  Verpackung am PoS (4)
2. Juni 2020
6.4.2020 5.5.2020   1/3 2300,– €  
  Designagenturen im Portrait (5)
1. September 2020
30.6.2020 3.8.2020   1/4 2000,– €  
  Druck & Veredelung (6)
22. September 2020
28.7.2020 25.8.2020   1/8 1470,– €  
  Getränke (7)
27. Oktober 2020
31.8.2020 29.9.2020        
  Markenausstattungen (8)
1. Dezember 2020
6.10.2020 3.11.2020        
               

 

 

Weitere Möglichkeiten

Aufmerksamkeitsverstärkungen (Wunschoptionen)
Sonderrubriken/Fokusmeldungen
Einhefter/Einkleber/Beilagen
Börse Packungsdesign (für Packungsdesign-Agenturen)
Verpackungsservice (rubrizierte Kleinanzeigen – Ihr Unternehmen wird von lösungsuchenden Kunden gefunden)
Stellenanzeigen (zeigen Sie Präsenz und Marktstärke durch veröffentlichte Mitarbeitersuche)
Internet-Werbung (Banner oder Link-Eintrag)

 

Weitere Preise und Angebote gerne auf Anfrage. Änderungen und Irrtümer bleiben vorbehalten. Verbindlich sind schriftliche Angebote des Verlags auf Anfrage.

 

Bestellen Sie Ihr Gratisexemplar schnell und direkt beim Verlag, entweder

  • per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder
  • im Online-Shop