Archiv: creativ verpacken aktuell

WFC Honig: Verpackung aus einem Guss

Zahlreiche Manufakturen bieten in Deutschland ihren Honig an …

Im Herzen Augsburgs befindet sich die Honig-Manufaktur von Wolfgang Frisch-Catalano. Seine Bienen leben im Bienenzucht-Obstbauverein Lueginsland, einer Gartenanlage mitten in der bayrischen Stadt. Seit 2024 wird der Honig der Manufaktur vermarktet – allerdings nur in der Menge wie ihn die eigenen Bienen produzieren. Den Honig abzufüllen ist das eine, ein professioneller Markenauftritt das andere. Dazu holte der Imker die Augsburger Designagentur Ked’shu ins Boot. Inhaberin und Designerin Julia Kellner erklärt das Konzept: „Der Honig wird in eleganten, schlanken Gläsern mit weichen Rundungen abgefüllt – perfekt, um Weichheit und Samtigkeit des Honigs charmant zu unterstreichen. Und wer kennt es nicht? Das Auslöffeln geht viel besser von der Hand! Der mattschwarze, hohe Deckel verleiht dem Produkt eine hochwertige Note und sorgt für einen starken optischen Kontrast, der die Einzigartigkeit und Leuchtkraft des Honigs betont.“ Kellner war eine klar strukturierte Marke mit einem entsprechenden Design wichtig. Um den Nachhaltigkeitsanspruch der Manufaktur zu unterstreichen wurde ein Etikett aus Silphie-Papier von Out Nature ausgewählt. Eine zurückhaltende Farbgebung soll den Umweltaspekt unterstreichen.
„Als besonderes Extra gibt es zu jedem Honigglas eine sogenannte Seedbomb, ebenfalls von einem Silphiepapier umwickelt,“ erklärt Kellner. Ebenso liege jedem Glas ein Flyer bei, der Informationen zu Produkt, Verpackung und Bienen bereit halte.

Petkult: Spirale als Kernelement

Hundefutter soll Bindung schaffen.

Das europäische Hundefutter Petkult will seinen Platz im Markt festigen und ausbauen. Dig Studio, Zagreb/Kroatien, wurde beauftragt, neben dem Relaunch der Verpackungen, eine neues Branding und eine passende Kommunikationsstrategie zu entwickeln. Im Fokus stand die Neuentwicklung verschiedener Markenelemente, die den zeitgemäßen Designstandards der Produktkategorie entsprächen, wie Izvorka Juric von Dig Studio unterstreicht. Die übergreifende Markenbotschaft Everlasting bond sei in den Bildern des spiralförmigen Kernelements der Markenidentität enthalten. „Die Bilder spiegeln den Verwendungszweck des Futters in Bezug auf Alter und Größe des Hundes wider und betonen die enge Bindung zwischen Hund und Mensch. Die funktionale Subline Probiotic betont die Vitalität mit Illustrationen eines aktiven Lebensstils durch gemeinsame Outdoor-Aktivitäten,“ so Juric weiter. Eine klare Informationshierarchie unterstreiche auch das neue Piktogrammsystem.

Nütrl: Mit neuer Regalwirkung

Ein bestehendes Design ruft immer wieder nach Überprüfung.

Manchmal bewirkt die starke Verbreitung einer Marke, dass ihre Positionierung unscharf wird. Deswegen beauftragte Ab In Bev die New Yorker Agentur Pearlfisher mit einer Neupositionierung ihrer Wodka-Seltzer-Marke Nütrl. Gemeinsam wurden die bestehenden Markenwerte mit Blick auf die Category überprüft und eine Designstrategie entwickelt. Das Ergebnis waren feine Veränderungen. Das Gesamtbild soll nun die Verbraucher mittels einen aufgefrischten Packungsauftritt aktiv ansprechen.
Der Relaunch zielte auch darauf ab, den Konsumenten sowohl verbesserte Eigenschaften der Marke als auch ihr Versprechen deutlich zu machen. Vom Logo über die Typografie bis hin zum Farbcode fand eine Optimierung statt.
Während die Gestaltung der Dosen mit einem Farbcode am oberen Rand zur Sortendifferenzierung eher schlicht ist, sind die Faltschachteln für Aktionen oder den Bundle-Verkauf mit Fruchtabbildungen ausgestattet, die auch für die Natürlichkeit des Safts stehen.

Appel: Forelle fürs Picknick

Der Sommer lockt, Mahlzeiten im Freien einzunehmen.

Forellenfilets gehören zu den beliebtesten Speisefischvariationen, so Appel Feinkost, ein Unternehmen von Maris Food. Vor allem im Kühlregal sind sie präsent. Nun bietet der Fischspezialist geräucherte Forellenfilets in der Dose an. Diese könnten idealerweise auch beim sommerlichen Picknick genossen werden, so die Botschaft der Marke.
Die Verpackung wurde von der Hamburger Agentur Sung Design Group gestaltet. „Bei der Gestaltung haben wir die Kernelemente wie Sorte, Foodabbildung, nachhaltige Fischerei und Hinweis auf reich an Omega-3-Fettsäuren und Protein im klassischen Appel Design hervorgehoben,“erklärt Sonja Broschart, Teamleitung Marketing.
Die Aluminiumdosen wurden von Trivium gefertigt.

Windspiel: Art Edition

Kunst und Design ist ein Paar, das bei Marken beliebt ist.

Für ihre Kunstedition hat die Windspiel Manufaktur einen eigenen Gin kreiert: den 37,5-prozentigen Premium Dry Gin Pistacchio. Für die besondere Zusammensetzung der Spirituose (Pistazie, Salzaromen, Vanille und Karamell sowie Tonka) entwarf die Hamburger Künstlerin Juliane Golps, die bereits das Etikett für die Limited Edition 2021 gestaltet hatte, ein exklusives Label, dessen goldene Texte mittels Heißfolienprägung hervorgehoben werden.
Sandra Wimmeler, Gründerin und geschäftsführende Gesellschafterin der Windspiel Manufaktur, über das Projekt mit der Künstlerin: „Wir freuen uns sehr über die erneute Zusammenarbeit mit Juliane Golbs. Die Leichtigkeit und Vielschichtigkeit ihrer Arbeiten, die Sympathie für das Leben mit all seinen Facetten bilden eine perfekte Symbiose zu unserem Premium Dry Gin Pistacchio.“

Aldi: Relaunch für Nonfood-Kollektion

Discounter sind bekannt für ihre wechselnden Nonfood-Angebote.

Aldi Süd und Aldi Nord bieten unter der Marke Home Creation gemeinsam vielfältige Produkte für den Haushalt an: von Wohn- und Badtextilien, über Büro- und Bastelmaterialien bis hin zu Möbeln. Das Herz so manches Verbrauchers schlägt höher, wenn das Nonfood-Angebot in Augenschein genommen wird. Die Eberle Werbeagentur, Schwäbisch Gmünd, war mit dem Relaunch beauftragt. Dabei ging es unter anderem darum, eine gemeinsame Marke für Aldi Süd und Aldi Nord zu schaffen. Die Agentur, so Geschäftsführer Bernd Eberle, „überarbeitete das Logo und entwickelte ein einheitliches, modernes Branding, das gleichzeitig Wärme ausstrahlt und das Bedürfnis der Zielgruppe nach einem schönen, kreativen Zuhause anspricht.“ Mit einem Farbkonzept für die einzelnen Kategorien sollte Klarheit in das Sortiment kommen, um den Verbrauchern einen besseren Überblick über das Angebot zu geben. „Um einzelne Artikel den Kategorien Standard und Premium zuordnen zu können, haben wir eine stärkere Differenzierung im Produktdesign erarbeitet. Der umfassende Styleguide systematisiert Designelemente und -anwendungen und sorgt für ein konsistentes Markenerlebnis“, so Eberle weiter.

Waterford Whisky: Facettenreicher Cuvée

Die Zusammenarbeit mit Künstlern lässt Produkte und Verpackungen in einem neuen Licht erscheinen.

Die irische Brennerei Waterford Whisky hat eine neue Cuvée Core Range ins Leben gerufen. Als Herz der Marke gilt die Cuvée Koffi, die bisher älteste und komplexeste Abfüllung der Brennerei. Zu ihr gehören 24 verschiedene Single Farm Origin Whiskys mit jeweils eigenem Terroir*-Charakter , die unter anderem mindestens sechs Jahre in vier verschiedenen Fasstypen gereift sind.
Mit der Cuvée Koffi, benannt nach dem französischen Künstler Nathanaël Koffi, soll eine Verbindung zwischen der Vielschichtigkeit des Whiskys und der Kunst eingegangen werden. Der abstrakt und expressiv arbeitende Künstler hat mit seiner Etikettengestaltung einerseits die fortschrittliche Produktionsmethode der Brennerei aufgegriffen, andererseits geht es um die Farben Irlands, des Terroirs, der Gerste und des Erbes der Insel. „Durch das Schichten von Farben und Mustern habe ich versucht, die vielseitigen und komplexen natürlichen Aromen dieser ultimativen Waterford Whisky-Cuvées einzufangen. Mein Kunstwerk macht sich alles zunutze, was ich an der Waterford Distillery und ihren Whiskys liebe: Körper, Textur und avantgardistische Methoden“, beschreibt Koffi seinen Ansatz. Sein Etikett veredelt die charakteristische blaue Waterford-Flasche mit Glasverschluss, die die Kernsortiment-Ära einläutet.

* Gesamtheit natürlicher Standortfaktoren, wie Klima, Geologie, Gelände, Bodenbeschaffenheit und andere, sowie kulturelle Einflüsse, die den Charakter prägen.

Lorenz: Neuer Cracker-Geschmack

Immer schneller, immer mehr, immer vielfältiger – das ist heute die Welt vieler Produktentwicklungen.

Mit Clubs Cracker Sesam will Lorenz den modernen, schnelllebigen Lebensstil der Verbraucher treffen. Als Snack zwischendurch oder belegt für die Apéro-Party – vieles ist möglich. Die neue Sesamvariante der Clubs Cracker habe rund 70 Prozent der Tester aller Altersgruppen geschmacklich überzeugt, verkündet The Lorenz Bahlsen Snack-World.
Die Verpackungen wurden von Pahnke, Hamburg, gestaltet. Auf Nachfrage von creativ verpacken zum Packungskonzept heißt es seitens Lorenz: „Die Clubs Cracker Sesam-Packung präsentiert auf den ersten Blick, was diese Cracker von anderen unterscheidet: das leckere Sesam-Topping auf den zart-knusprigen Crackern. Ob pur gesnackt oder mit einem Dip nach Wahl – die neue Cracker-Kreation mit Sesam bietet Cracker-Fans Abwechslung im nicht sehr variantenreichen Cracker-Segment.“ Mit dem aufgedruckten Nutri-Score und den Responsibility Icons unterstütze die Packung Konsumenten, die in ihrer Lebens- und Ernährungsweise Wert auf Transparenz am Verkaufsregal legen. So informiere die Packungsvorderseite darüber, dass die Cracker ohne zugesetzte Geschmacksverstärker auskommen und in einer recyclingfähigen Folie angeboten werden.
Die Folie wurde von Alupol Packaging gedruckt.

Ghilli: Südliches Flair

Feste Körperpflegeprodukte werden immer beliebter.

In Zürich kreiert, in einem Familienbetrieb in Südfrankreich hergestellt – das sind die Eckpunkte des Beauty-Start-ups Ghilli, das von drei Schweizerinnen mit Liebe zum Mittelmeerraum entwickelt wurde. Die Designagentur Allink, Zürich/Schweiz, unterstützte bei der strategischen Ausrichtung und kreierte das Marken- und Packungsdesign. Dieses, so die Kreativen, sollte nicht nur das nachhaltige Versprechen und die handgemachte Qualität, sondern auch mediterrane Sinnlichkeit und Lebensfreude spürbar machen: „Die Farbgebung bringt das Riviera-Gefühl ins Badezimmer. Die Verpackung vermittelt mit Elementen wie dem goldenen Siegel und der Schreibschrift die handgemachte Qualität der Beauty-Bars. Analoge Fotografien vor sommerlicher Mittelmeerkulisse in Sizilien schaffen eine authentische Bildwelt. Das weckt Erinnerungen an Ferien und transportiert auch das befreite Körpergefühl, für das Ghilli steht.“

Bamboo Garden: Neues Asia-Würzkonzept

Nach dem Urlaub Gerichte geschmackssicher zu würzen, erfordert Erfahrung.

Mit 27 Würzmischungen, -pasten und Toppings erweitert Bamboo Garden sein Cook-it-easy-Würzkonzept um asiatische Würze. Zubereitungstipps auf der Rückseite der Packungen und eine einfache Handhabung sollen auch Kochneulingen die Zubereitung bekannter asiatischer Gerichte ermöglichen.
Carina Hinnah, Brand Managerin Bamboo Garden bei der Fuchs Gruppe, erklärt für creativ verpacken das Konzept: „Das Cook-it-easy-Würzkonzept richtet sich an eine junge, moderne Zielgruppe. Das spiegelt sich auch im Packungsdesign wider. Bei der Gestaltung der Flachbeutel brechen wir das aktuelle Bamboo Garden Design – im wahrsten Sinne des Wortes – auf, ohne den Wiedererkennungswert der Marke zu verlieren. Die Cook-it-easy-Verpackungen sind farbenfroher und lauter als die der klassischen Bamboo-Garden-Produkte. Die bunte Farbpalette steht für die Vielfalt Asiens und die im Hintergrund erkennbaren Piktogramme wie Elefant, Buddha oder Tempelbauten symbolisieren die verschiedenen Länderküchen. Dabei war es uns wichtig, dass die Packungen klar und verständlich designt sind, damit Shopper die für sie wichtigen Informationen auf den ersten Blick erfassen.“
Die Packungen wurden von Comwedo, Steinhagen, auf Basis der Wünsche des Bamboo-Garden-Brand-Managements gestaltet, heißt es auf Nachfrage von creativ verpacken.