Aktuell

in creativ verpacken 3/2019

319 aktuell titel  

Umschlaggestaltung:

Die neusten Toni Gard Düfte GRL PWR und A BETTER MAN sind für junge Powerfrauen und den modernen Gentleman. Zwei Lebensgefühle nah am aktuellen Zeitgeist. Ein modernes Ying und Yang. Knalliges Rot gepaart mit Pink, vermitteln visuell die Energie zu: „Lass dir von niemandem reinreden!“. Der klassisch, elegante Schwarz-Weiß-Kontrast bildet die Welt für die Aufforderung: „Sei ein besserer Mann!“. Titel wie auch die Verpackung gestaltete Donkey, Hamburg.

 

   

Der Titel wurde in Zusammenarbeit mit Einsatz Creative Production ausgefeilt und reingezeichnet. Seit Jahren ist Einsatz Partner von Donkey und spielt nicht nur bei dieser Titelgestaltung, sondern auch bei der Produktion zahlreicher Verpackungen eine tragende Rolle – von der Reinzeichnung bis zur Abwicklung der Produktion.

 

 

     
 
PLANEN SIE DAS VERPACKUNGSJAHR


Es gibt viele neue, interessante Veranstaltungen und Messen ab dem nächsten Jahr, die bisher nicht im Visier der Branche standen. Schauen Sie in unseren

Gegen den Trend der Winterdepression läutete das Gespann aus Viscom und PSI in Düsseldorf das junge Jahr mit spannenden Anregungen ein. Und nun geht es weiter mit kräftigen Impulsen. Alles läuft zu auf die Zielgerade von FachPack in Nürnberg und Luxe Pack in Monaco.

 
     

 

 

 

319 aktuell s

 

Schwerpunkt: Kosmetik

unter anderem

 

Kosmetik – natürlich, edel verpackt

Natürlich, biologisch, nachhaltig und oft sogar vegan geprägt – das ist die neue Lifestyle-Einstellung der Konsumenten. Es geht um Umwelt, gesunde Ernährung, faire Kleidung und ganz besonders auch um hochwertige Kosmetik. So wird die Kosmetikbranche zurzeit vom Vormarsch der Naturkosmetik, Apothekerbrands und Kabinenkosmetik geprägt.

 

New positioning with emotion

Women in their daily lives trust in Demak’Up a brand which has been recognized for its expertise since 1978, when the first cotton has revolutionized the makeup removal of millions of women!

 

Innovationen als Zukunftsmotor

Die Kosmetikbranche ist im Bereich des FMCG-Markts federführender Motor bei Neuentwicklungen. Die stärksten Trends liegen im Bereich Emotionalität, Personalisierung, Ressourcenschonung, Energetische Formeln und Erlebnismarketing.

 

Pflege mit Gemüse

Grünkohl, Kürbis, Karotten und Artischocken sind die Stars einer Körperpflegeserie aus Österreich. Für die Naturkosmetiklinie wurde eine „grüne“ Verpackung mit einem kunstvollen Design gewählt.

 

319 aktuell tt 

 

Top Thema: Premiumverpackungen

 

unter anderem

 

Champagner in seiner ganzen Vielfalt

Wie viele Champagnermarken kennen Sie mit Namen? Drei, vier, zehn oder zwanzig? Bei knapp 5000 kleinen Winzern in der Champagne und etwa 300 großen Häusern ist das verschwindend gering. Gregor Biernath, Gründer und Geschäftsführer von Time for Champagne, hat sich auf einer Reise so für die kleinen Champagnergüter begeistert, dass er heute einen Teil ihrer Produkte zum Kauf anbietet.

 

Celebrating the Elemental: Nature as a Muse

Beautiful, diverse and incredibly rich! – it is no wonder that nature has inspired artists and designers for centuries. From historic to contemporary, abstract to detailed, minimalist to maximalist, today the styles adopted and explored by different brands not only indulge our senses but also reflect our relationship with nature.

 

Spiel mit Farbe und Geschmack

Die Ruby-Kakaobohne mischt den Süßwarenmarkt auf und erobert die Gaumen der Liebhaber. Präsenz am Point of Sale beweist die seltene rosa Schokolade in edlen Verpackungen.

 

 

 

319 aktuell e

 

 

Editorial

Glücksgefühle …

 

Marktumfrage

Innovationen im Kosmetikbereich – Wovon wird der Markt aktuell bestimmt?

 

Portrait

Lewis Moberly, London/Großbritannien

 

PoS kommunikativ

unter anderem

Genussoase par excellence

Ein Showroom der schokoladigen Sinnenfreude weckt bereits am Schaufenster mit dezenter Zurückhaltung eine Vorfreude auf besondere Geschmackserlebnisse und auf das Entdecken von genussvollen Geschenken.

 

Flower Power im Regal

Am Point of Sale auffallen, interessieren, Produktversprechen einlösen – der Marke „Langhaarmädchen“, einer Styling-Serie in Friseursalonqualität, ist das eindrucksvoll gelungen.

 

Markenführung

unter anderem

Doppelt schützt mitunter besser

Wer für seine Waren oder Dienstleistungen ein Logo entwickelt, tut gut daran, es als Marke anzumelden. Aber auch Designschutz ist möglich und in manchen Fällen sinnvoll.

 

Regelmäßige Kolumnen

unter anderem

• Aus der Konsumentenpsychologie

• Recht

• Aus dem Handel

• Nachhaltigkeit

 

Außerdem

• Lesen und Nachschlagen

• Entdeckt: Agentur-Ticker, Ausgezeichnet, Wettbewerbe, Veranstaltungen, Schlaglichter, Entdeckungen

     
 
FASZINATION VERPACKUNG SEIT ÜBER 20 JAHREN

creativ verpacken ist über 20!

Verpackung als Marketinginstrument? Was soll das denn sein? Sicher soll sie sein und das Produkt transportieren! Na ja, Wiedererkennung, im Regal schon. Doch eigentlich sagt die Werbung dem Verbraucher doch, was es gibt …

 

jubilaeum titel cv616 nur motiv

 

 

Weiterlesen: Jubiläum

 

 

VORSCHAU

Demnächst in creativ verpacken


Heft 4/2019 von creativ verpacken erscheint am 4. Juni 2019

 

 319 aktuell v

 

Schwerpunkt: Verpackung am Point of Sale

Markenerlebnisse, emotionale Kundenbindung und multisensorische Sinnesreize – Erfahrungen, die Kunden am PoS machen können. Der PoS als Bühne für die Marke und das Produkt. Hier wird präsentiert, Aufmerksamkeit erzeugt, der Erstkontakt aufgebaut, Wiederholungskäufer motiviert. Die Verpackung als Mittler zwischen Marke/Produkt und Kunde ist fest in die Erlebnisstrategie am PoS integriert.

 

TopThema: Design Thinking

Die Anforderungen im Beruf und Alltag erfordern von jedem Einzelnen die Bereitschaft für lebenslanges Lernen. Auch Methoden im interdisziplinären Zusammenarbeiten, wie sie im Design Thinking angewendet werden, kommen häufiger zum Einsatz. Ist diese Methode ein Medium, das Packungsdesigner bei kreativen Prozessen einsetzen? Wie lässt sich dieser ganzheitliche Ansatz zum zielorientierten Lösen von Aufgaben verwenden und wie hilft er beim Entwickeln von Produkten und Verpackungen?

 


         
 
REDAKTIONSTEAM
 
 

redaktionateam uvb2

 

 

Ute von Buch (UvB) – Herausgeberin & Chefredakteurin

Die Politikwissenschaftlerin entdeckte nach dem Volontariat das Thema Verpackung für sich. Mit der von ihr ins Leben gerufenen Zeitschrift creativ verpacken bot sich erstmals die Möglichkeit, Verpackung als Schnittstelle zwischen Markenartiklern, Handel und Verbrauchern zu begreifen. Das Marketinginstrument Verpackung, das alle vereint, die ein Produkt in den Markt bringen wollen, ist in der Vielschichtigkeit der Themen (von Konzepten über Design hin zu Umsetzung und Markterfolg) eine faszinierende journalistische Herausforderung – ganz nah am Verbraucheralltag.

 
 

Dietrich von Buch (DvB)

Er prägt die Seele von creativ verpacken mit. Als ausgebildeter Ingenieur erkennt er vor allem Zusammenhänge und Wechselwirkungen zwischen Verpackung, Technik und Umwelt und schreibt darüber - neben anderen Berichten und Portraits.

 

redaktionsteam dvb3

 

 
 

redaktionateam rm

 

 

Ramona Müller (RM)

Wenn das Packungsdesign ein Produkt zu etwas Besonderem macht, gefällt das Ramona Müller. Nach dem Doppelsinn des Sprichworts „Kleider machen Leute“ ist es Aufgabe der Verpackung, ihren Inhalt ehrlich zu repräsentieren und beim Verbraucher keine Täuschung zu erzeugen. Spannend ist für Ramona Müller, die Geschichte hinter den Produkten zu recherchieren und über die Beweggründe der Markenschaffer zu schreiben. Als Slavistin schaut sie gerne über die Oder und berichtet in creativ verpacken über Neuigkeiten aus der polnischen Verpackungswelt.

 

 
 

Carolina Schweig (CES)

Bereits während ihres Studiums der Papier- und Kunststoffverarbeitung entdeckte Carolina E. Schweig den Facettenreichtum der Verpackungstechnik für sich. Die Tätigkeit als Verpackungsingenieurin bei verschiedenen Firmen im In- und Ausland veränderte ihre Sicht und Arbeitsweise: Heute berücksichtigt sie gleichwertig neben den Produktanforderungen auch die Produkt- und Markenwelten sowie Konsumentenbedürfnisse. Als freiberufliche Beraterin rund um das Thema Verpackung schreibt sie in creativ verpacken über Trends, neue Konzepte und interessante Entwicklungen mit Focus auf das Marketinginstrument Verpackung.

 

redaktionsteam ces2

 

 

 


 

Mediadaten

creativ verpacken im 21. Jahrhundert

Verpackung als Marketinginstrument? Was soll das sein? Sicher soll Verpackung sein und das Produkt schützen und transportieren! Na ja, Wiedererkennung, im Regal wäre schon ganz schön. Umweltfreundlichkeit sollte Standard sein. Aber hässlich wäre dann doch ein Problem. Doch eigentlich sagt die Werbung dem Verbraucher doch, was es gibt …

Vor 23 Jahren, im September 1996 erblickte ein neues Verpackungszeitschriften-Konzept das Licht der Welt: das Magazin wurde von Ute von Buch, damalige Ideengeberin und bis heute Chefredakteurin und Herausgeberin, creativ verpacken getauft.

Damals war die Verpackungszeitschriften-Szene technisch dominiert. Über Packungsdesign und die Rolle der Verpackung am PoS wurde so gut wie gar nicht geschrieben. Die vorhandene Lücke schließt creativ verpacken seit 1996 und gibt der Verpackung einen achtungsvollen Platz am Markt. Seit damals vollzog sich ein Paradigmenwechsel: Verpackung ist heute mehr als nur zukünftiger Abfall und auch mehr als eine zweckmäßige Hülle oder ein technisches Problem.

Inzwischen ist anerkannt, dass Verpackung der Kommunikator zwischen Produkt und Verbraucher ist. Begriffe wie Shelf impact und Home impact und die dahinter stehenden Zielgruppen gehören längst zum Handwerkszeug von Marketeers und Packungsdesignern, für die Verpackung der Drehpunkt der Zielgruppenansprache ist.

Heute gehört die Zielgruppenthematik ebenso in jede Ausgabe wie Markenrecht und Konsumentenpsychologie. Regelmäßig werden die Leser für Handelsthemen, Fachthemen aus dem Markt oder interessante Case Studys sensibilisiert.

creativ verpacken ist selbst eine Erfolgsmarke mit authentischen Inhalten, die zu Inspirationen und Erfolgen verhilft.

Als Zielgruppen erreicht das achtmal im Jahr erscheinende Magazin

Entscheider und Budget-Verantwortliche, die erfolgreich Produkte im Markt platzieren möchten 
Geschäftsführer, Product und Marketing Manager, Brand Manager sowie Verpackungsentwickler
und -einkäufer
Markenartikelindustrie, Handel, Hersteller aller Food- und Non-Food-Bereiche sowie
Verpackungshersteller
Packungsdesigner, Kreativ- und Werbeagenturen, Shopdesigner

 

               
 
ERSCHEINUNGSPLAN UND SCHWERPUNKTE
 
PREISE in EURO

zzgl. MwSt. (gültig ab 1.1.2019)

 
             
  Ausgabe
erscheint am:
Redaktions-
schluss:
Anzeigen-
schluss:
  Größe
(Seite)
Anzeige mit Service
vollfarbig (4c)
 
  Sweets & Snacks (1)
22. Januar 2019
19.11.2018 13.12.2018   1/1 4790,– €  
  Lebensmittel (2)
5. März 2019
7.1.2019 5.2.2019   2/3 3720,– €  
  Kosmetik (3)
30. April 2019
25.2.2019 26.3.2019   1/2 3200,– €  
  Verpackung am PoS (4)
4. Juni 2019
9.4.2019 7.5.2019   1/3 2300,– €  
  Convenience (5)
27. August 2019
14.6.2019 24.7.2019   1/4 2000,– €  
  Druck & Veredelung (6)
17. September 2019
23.7.2019 14.8.2019   1/8 1470,– €  
  Getränke (7)
29. Oktober 2019
3.9.2019 1.10.2019        
  Handelswelten &
PoS-Marketing (8)
3. Dezember 2019
8.10.2019 5.11.2019        
               

 

 

Weitere Möglichkeiten

Aufmerksamkeitsverstärkungen (Wunschoptionen)
Sonderrubriken/Fokusmeldungen
Einhefter/Einkleber/Beilagen
Börse Packungsdesign (für Packungsdesign-Agenturen)
Verpackungsservice (rubrizierte Kleinanzeigen – Ihr Unternehmen wird von lösungsuchenden Kunden gefunden)
Stellenanzeigen (zeigen Sie Präsenz und Marktstärke durch veröffentlichte Mitarbeitersuche)
Internet-Werbung (Banner oder Link-Eintrag)

 

Weitere Preise und Angebote gerne auf Anfrage. Änderungen und Irrtümer bleiben vorbehalten. Verbindlich sind schriftliche Angebote des Verlags auf Anfrage.

 

Bestellen Sie Ihr Gratisexemplar schnell und direkt beim Verlag, entweder

  • per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder
  • im Online-Shop