Magnetische Öffnungserlebnisse

Verschlusssicherheit und ein komfortables, hochwertiges Öffnungserlebnis bieten die Ufo-Magnete® von Fixum. Sie eignen sich unter anderem zum Verschließen von Verpackungen, Klappdeckelboxen, Faltschachteln, Displays oder Designobjekten.

Essel umfirmiert

Der Tubenhersteller Essel Deutschland hat im Dezember 2020 den Unternehmensnamen in EPL Deutschland geändert.

 

Flint Group stärkt Flexo-Druckvorstufe

Flint Group, Anbieter von Verbrauchsmaterialien und Dienstleistungen für den Verpackungsdruck, hat die beiden Bereiche Flint Group Flexographic und Xeikon Prepress zum neuen Geschäftsbereich XSYS mit Geschäftssitz in Stuttgart zusammengeführt. Ziel ist es, Komplettlösungen für die Flexo-Druckvorstufe anzubieten.

RAL: Dezente Farbwelt

Designer können auf die neue 15-teilige dezente Farbwelt von RAL Colour Feeling 2021+ als Inspiration für die Gestaltung von Produkten zurückgreifen. Die Farbskala beruht auf der Auswertung gesellschaftlicher, technischer und gestalterischer Trends der letzten 50 Jahre.

Maag Flock unter neuer Führung

Maag Flock, ein Hersteller von Beflockungsmaschinen, wird jetzt von Andreas und Michael Wagner am neuen Standort Mössingen weitergeführt.

Ensocoat bei Igepa erhältlich

Die Igepa Group ist seit Januar 2021 in Deutschland exklusiver Großhandelspartner der Marke Ensocoat™ von Stora Enso. Das Material eignet sich unter anderem für exklusive Verpackungen, hochwertige Displays und alle Anwendungen, die eine hohe Weiße erfordern.

AR Packaging bedient Außer-Haus-Markt

Zwei verschiedene kartonbasierte Snackboxen für Speisen und Getränke wurden von AR Packaging entwickelt, um auf den steigenden Bedarf an Lösungen zum Mitnehmen und Beliefern zu reagieren.

Fotos: AR Packaging

Recyclingquoten 2019

Das Recycling von Kunststoff-Verpackungen ist 2019 um 8,1 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr gestiegen, im Bereich des privaten Endverbrauchs um 12,3 Prozentpunkte, wie IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen verlauten läßt. Damit würden Kunststoffverpackungen eine Recyclingquote von insgesamt 55,2 Prozent (bezogen auf den Gesamtmarkt) erreichen – im Bereich des privaten Endverbrauchs sogar 61,7 Prozent, gibt eine Studie der GVM Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung bekannt.

Bild: GVM Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung, November 2020

Neues Papierprodukt

Coffee Cup Paper soll die Zurückführung des Frischfaserzellstoffes aus Einweg-Getränke-Bechern in den Recyclingkreislauf ermöglichen. Der gewonnene Rohstoff wird für ein grafisches Papier eingesetzt, das für unterschiedliche Einsatzzwecke in Kommunikation und Werbung genutzt werden kann. Es besteht zu etwa 25 Prozent aus Einweg-Papierbechern und zu etwa 75 Prozent aus direkt recycelbarem Altpapier und soll bis zu sechs weitere Male recycelt werden können.
Beteiligte Unternehmen sind: Creart – Die Werbeagentur, Koehler Paper Group, Igepa Großhandel, Mc Donald´s Deutschland

Kühlende Barriereverpackung

Für den neu entwickelten Getränkekühler aus Karton wurde ein stabiler, leichter Frischfaserkarton von Metsä Board mit der wasserbasierten Barriereschichtung Senolith® von Weilburger Graphics ausgestattet. Die Kühlwanne der Getränkeverpackung kann bis zu 500 Gramm Crushed Ice oder kaltes Wasser aufnehmen. „In Zukunft könnte diese Art von wasser-basierender Barriereverpackung auch für frisches Obst und andere Lebensmittel eine kühlende Option sein“, sagt Gabriel Goldmayer, Account Director bei Metsä Board.

Bild: Metsä Board