Over The Spoon: Von free-from zu milchfrei

An der richtigen Stelle im Handel platziert, können Regalhocker zu echten Rennern werden.

Desserts müssen lecker schmecken … und richtig platziert sein. Diese Erfahrung machte Tim Wild, Geschäftsführer von Over The Spoon. Das milchfreie Dessertsortiment war ursprünglich unter einem anderen Namen in der Free-from-Abteilung des Handels platziert.
Simon Forster, von der Designagentur Robot Food, Leeds/ Großbritannien, erklärt zur Neupositionierung: „Pflanzenbasiert funktioniert bei Würstchen, doch es schien nicht zu dem zu passen, was die Leute von einem Dessert erwarten.“ Die Kreativen positionierten die Marke von Grund auf neu. Eine zentrale Rolle spielt Daisy, die Kuh, die nun in unterschiedlichen Lebenssituationen auf den Packungen zu sehen ist. Forster weiter: „Die Positionierung milch-frei führte zu der Idee, Milchprodukte zu befreien. Was würde Daisy, die Kuh, tun, wenn sie nicht den ganzen Tag gemolken würde?“ Mit fröhlichen Farben und moderner Typografie werden die Verbraucher in eine unterhaltsame Markenwelt eingeladen.

Illustriert wurden die Packungen von Junior Designerin Ryley Devine.