Archiv: Magazin – aktuelles Heft

Im Verpackungsdesign von Sweets & Snacks dominiert immer noch der Kunststoff. Das Titeldesign von Orfgen Marketing, Essen, macht Lust auf Veränderung, so die Idee der Kreativen. Es zeigt eine Auswahl spannender, umweltfreundlicher Materialien, die zeigen, wie vielfältig Alternativen zu Kunststoff sein können. Ob Milchsäurebakterien, Algen, Pilze oder verschiedene recycelte Rohstoffe – der Umstieg auf nachhaltigere Verpackungen ist nicht nur notwendig, sondern auch eine Chance, die Verpackungs- und Markenwelt positiv zu verändern.

Das Titelbild zeigt schwungvolle, sich über das Cover bewegende Bänder in der Trendfarbe Viva Magenta.
Eine ansprechende Verpackung ist von entscheidender Bedeutung, um die Herzen der Verbraucher zu erreichen und einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Eine schöne Verpackung mit Schleifen und hochwertigem Packmaterial vermittelt Qualität, Professionalität und Sorgfalt, wichtige Aspekte für die Kundenbindung, meint Baries Design, Düsseldorf, über den von ihnen gestalteten Titel.

Einen Stanzbogen mit unterschiedlichsten Getränkeverpackungen zeigt der Titel dieser Ausgabe. Er steht für die Vielfalt an Spielmöglichkeiten für Gestalter heutzutage. Für die Darstellung der einzelnen Verpackungen wurde Karton statt des üblichen Kunststoffs gewählt, um das Thema Nachhaltigkeit mit aufzugreifen – so die inhaltliche Argumentation der den Titel gestaltenden Agentur Baries Design, Düsseldorf. Die Farbe Grün im Hintergrund steht für den steigenden Stellenwert beim Umwelt- und Klimaschutz, der sich im Konsumverhalten widerspiegelt. Daher sollte die Verpackung hinsichtlich ihrer Herstellung ressourcenschonend sein.

Der blumige Titel dieser Ausgabe wird mit einer Duftprobe vollendet. Geruchssinn spielt eine wichtige Rolle in der Wahrnehmung und kann emotionale Reaktionen auslösen. Indem man den Duft in die Verpackung einbezieht, können Kunden auf einer zusätzlichen Sinnesebene angesprochen werden, was Produkt und Marke unvergesslich machen. Die Verbindung von Duft und visuellem Design kann auch dazu beitragen, eine konsistente Markenidentität zu schaffen und Kunden eine einzigartige, luxuriöse Markenerfahrung zu bieten, meint Baries Design, Düsseldorf, Gestalter dieser Titelseite.

Vom blumigen Titeldesign inspiriert, verströmt das aufgespendete Musterplättchen von Grafe seinen dezent floralen Duft beauté blanche. Erst bei näherer Betrachtung offenbart sich im weichen Apricot-Farbton ein geheimnisvoll-luxuriöser Glimmer, der die harmonische Fusion aus Duft und Farbe unterstützt und sich zu einem einzigartigen Sinnesreiz verbindet.

 

Heutzutage ist der Kunde größtenteils überfordert im Supermarkt Entscheidungen zu treffen. Die Lebensmittelindustrie setzt auf ansprechende Verpackungen, Markenimage und clevere Regalplatzierung. Die Orientierung fällt dabei nicht immer leicht, denn die Vielfalt an Produkten innerhalb einer Produktkategorie ist groß und teilweise unüberschaubar. Das Titelbild inszeniert diese Vielfalt an Produkten, die sich schwindelerregend in die Höhe stapeln. Der Verbraucher muss sich durch diese Flut an Produkten manövrieren und sein auf sich angepasstes Produkt finden. In Zusammenarbeit mit AI hat Baries Design, Düsseldorf, das Motiv gestaltet.

Verpackung am PoS

Wie wird der Point of Sale (PoS) der Zukunft aussehen? Es wird zweifellos ein Hybrid aus digitaler und analoger Welt entstehen. Dafür werden sich beide Welten immer weiter annähern, vermischen und ergänzen, so dass das Einkaufen von Morgen zu einem Erlebnis wird. Das von Baries Design, Düsseldorf, gestaltete Cover zeigt die abstrakte Darstellung dieser Fusion aus digital und analog. Sie kann als Metapher für die derzeitige und zukünftige Entwicklung gesehen werden.

Kosmetik

Die Technologien, die hinter vielen Kosmetikprodukten stecken, werden immer komplexer. Das stellt auch neue Herausforderungen an die Verpackungen zum Erhalt dieser wertvollen Inhaltsstoffe. Das Thema Schutz wird auf dem Titelbild von Baries Design, Düsseldorf, auf künstlerische Art und Weise besonders überspitzt dargestellt. Die Farben in Kombination mit dem Kunststoff schaffen eine futuristische Atmosphäre und bieten Platz für Gedankenexperimente. Wie werden sich Kosmetikverpackungen in Zukunft weiterentwickeln?

Sweets & Snacks

Das Titelbild zeigt eine Symbiose aus Süßem und Salzigen. Beide Bereiche sind aus der Lebensmittelindustrie und unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Wir naschen überall bei Freunden, zu Hause und während der Arbeit. Die Aspekte, die zur Kaufentscheidung am Regal für Sweets und Snacks führen, sind vielfältig. Neben all den äußeren Faktoren ist aber der Geschmack das Essenzielle. Appetit steht und bleibt im Fokus! Dennoch wächst der Wunsch bei Verbrauchern nach gesünderen und zuckerarmen Alternativen, die nachhaltig verpackt und ressourcenarm produziert werden, stetig an, meint Baries Design, Düsseldorf, als gestaltende Agentur des Titels.

 

Natur & Bio

Hinter vielen Bioprodukten steckt eine komplexe Welt, in der auf Handarbeit und sorgfältigen Umgang mit der Natur besonders Wert gelegt wird. Diese Wertarbeit muss auch auf der Verpackung erkennbar gestaltet werden, damit der Konsument bestmöglich erkennt, dass er sich und der Umwelt mit dem Kauf eines Bioprodukts etwas Gutes tut. Das Titelbild, konzipiert von Baries Design, Düsseldorf, inszeniert spielerisch die komplexen Arbeitsschritte und Komponenten, die in die Herstellung eines Bioprodukts einfließen und es so besonders wertvoll machen.

Markenausstattung

Die moderne Titelgestaltung lässt auf den zweiten Blick die Buchstaben n & m, für Neue Markenausstattung erkennen. Markenausstattung sollte mehr sein als schmückendes Beiwerk, meint das Designteam von Brand.pack, Hamburg. Übertragen auf diese Ausgabe: Der erste visuelle Eindruck zeigt den aktuellen Puls der Zeit im Packaging und durch den Sticker aus Kork wird beispielhaft das Visuelle, Haptische und Natürliche erlebbar – und dadurch der authentisch-transparente Blick des Magazins widergespiegelt.

Das aufgespendete Kork-Etikett stammt von Rathgeber. Das Unternehmen arbeitet seit 2020 an einer Green-Label-Produktlinie, um den Kunden natürliche Materialien wie Holz oder Kork anzubieten.