Elopak: Kartonage mit Verschlusskappe

Das nordfriesische Unternehmen Nordsee Milch verwendet als Verpackungsmaterial den Getränkekarton von Elopak mit einer fest verbundenen Verschlusskappe. Ab 2024 gilt in der EU die Einwegkunststoff-Richtlinie, nach der Verschluss und Behälter verbunden sein müssen. Die Verschlusskappe von Elopak soll sich mit dem Material recyceln lassen.

Bowmore: Raritätenkollektion

Will eine Spirituose erfolgreich sein, so braucht sie eine eigene Rezeptur und eine Verpackung, die ihren Geist transportiert …

Die Traditionsbrennerei Bowmore auf der schottischen Insel Islay hat eine Kollektion alter und seltener Whisky-Jahrgänge auf den Markt gebracht. Nach David Turner, Bowmore Distillery Manager, zeigen die Abfüllungen, wie essenziell der Einfluss der Zeit auf jeden einzelnen Jahrgang ist, wie die in den Fässern verbrachte Reifezeit den Whisky prägt und ihn noch charaktervoller macht: „Jede einzelne Abfüllung erzählt die reiche Geschichte von Bowmore und hat zugleich ihren ganz eigenen, einzigartigen Stil und Charakter.“
Solche Raritäten brauchen einen passenden Marktauftritt. Pocket Rocket Creative (PRC) aus Stirling/Schottland, gestaltete Flasche und Coffret zum Beispiel für den 30 YO Single Malt (im Bild). Produziert wurde die Verpackung von der international tätigen IPL Packaging. „Eine zeitlose Schöpfung. Defined, Shaped and Crafted by the Sands of Time“ wurde in die Verpackung eingeprägt. Durch die Kombination eines natürlich verwitterten Aussehens von Holz auf der Außenseite des Coffrets mit einer ozeanisch getönten Seitenwand, die an Meerglas erinnert, zeigt die Verpackung, so das Designteam, wie natürliche Elemente harmonisch miteinander kombiniert werden können, um einen komplexen, charaktervollen Auftritt zu ermöglichen. Das Kupfer-Siebdruckverfahren gibt der Flasche zudem ein hochwertiges Aussehen.

Independent Paper Show in Lausanne

Interessierte aus den Bereichen Grafikdesign, Marketing oder Produktion von Printprodukten sind zur 4. Independent Paper Show IPS in Lausanne/Schweiz, vom 4. bis 5. Mai 2022 eingeladen. Veranstalter der Kreativpapier-Werkschau mit 20 Ausstellern sind die Papierverarbeiter Bubu, Sonderegger und das Atelier für Siebdruck Lorenz Boegli.

Beiersdorf: leichtgewichtige Verpackungen

Das Kosmetikunternehmen Beiersdorf strebt bis 2025 an, seine CO2-Emissionen um 30 Prozent zu reduzieren. Unter anderem sollen dafür in diesem Jahr die Verpackungen des gesamten Nivea Duschpflegesortiments umgestellt werden. Für die Flaschen (ohne Kappen und Etiketten) soll mindestens 96 Prozent recycelter Kunststoff (PCR) eingesetzt werden. Durch eine Gewichtsreduzierung der Flaschen könne mehr als 20 Prozent Material eingespart werden, erklärt Patrick Hoven, Global Vice President Nivea, Beiersdorf.

epda feiert 30 Jahre in Bologna

Die nächste Jahreskonferenz der European Brand & Packaging Design Association (epda) findet zum 30-jährigen Bestehen der Vereinigung vom 19. bis 21. Mai 2022 in Bologna/Italien, statt.

Riopan: Klarere Kommunikation

Wiedererkennung durch vertraute Farbgebung.

Ein neues Packungsdesign zielt nicht nur auf das zeitgemäße Hübsch-machen einer Verpackung ab, sondern auch darauf, den Inhalt und seine Möglichkeiten klarer zu kommunizieren. Diese Aufgabe wurde an die Kreativagentur Echd, Offenbach, von Dr. Kade Pharmazeutische Fabrik für die verschiedenen Präparate gegen Sodbrennen der Marke Riopan herangetragen. „Zentral waren für uns, die Wirksamkeit und die USPs von Riopan noch besser darzustellen und herauszuarbeiten“, erklärt Maximilian Wenzel, einer der drei Geschäftsführer von Echd. „Um den Produktnutzen – die hohe Säurebindungskapazität und damit eine schnelle und langanhaltende Wirksamkeit – klarer zu kommunizieren, haben wir Designcodes wie die Key-Visuals optimiert.“
Hier ging es um einen deutlicheren Bezug zum Produkt. Dazu wurde eine menschliche Silhouette mit stilisierter Speiseröhre auf der Verpackung abgebildet und ein Symbol für Sodbrennen in Form von Flammen hinzugefügt.
Damit die Kernbotschaften über das Packungsdesign transportiert und kommuniziert werden, sei eine klare und aufgeräumte Verpackungsarchitektur geschaffen worden, wie Wenzel erläutert: „Bei der neuen Farbgebung dominiert zwar weiterhin das bekannte Riopan-Orange, aber das optimierte Riopan-Logo steht nun alleine auf weiß und hat durch eine eingesetzte Lichtkante eine deutlich hochwertigere Anmutung. Damit ist auch in diesem Bereich eine Wiedererkennung für die Kund*innen und eine Unterscheidung vom Wettbewerb gewährleistet.“

Thimm entwickelt für Nordsee To-Go-Verpackung

Für den Außer-Haus-Verkauf von Fischspezialitäten, Burgern, Baguettes oder Wraps verwendet der Fischhändler und Gastronom Nordsee Verpackungen aus Wellpappe. Thimm hat für das Unternehmen eine Snackbox in zwei Größen produziert. Die Boxen aus F-Welle lassen sich bedrucken, sind stapelbar und verfügen über einklappbare Laschen, um austretenden Dampf abzuleiten. Für Außer-Haus-Tellergerichte gibt es eine dreiteilige Box, die aus einer bedruckten Deckelklappen-Schachtel für den Fisch sowie variablen 1/2- und 1/4-Schalen für Beilagen und Soßen besteht.

Oriflame Sweden: Zeitloses Design

Angesichts der vielen neuen Düfte, die den Markt erobern wollen, stellt sich die Frage nach bleibenden Erinnerungen …

Das 1967 gegründete Unternehmen Oriflame Sweden hat heute seinen Sitz in der Schweiz. Mit dem Packungsdesign des neuen Dufts Signature war die Londoner Agentur Butterfly Cannon beauftragt. Der Duft, den Oriflames Meisterparfumeur gemeinsam mit seinem Sohn entwickelte, erhielt einen zeitlosen, schlichten Glasflacon, gehalten von einem Holzrahmen. Die geprägte Faltschachtel besticht durch Eleganz in blau oder rosa – passend zum Inhalt der Flacons.
Mariusz Krzyspiak, Packaging Manager bei Oriflame Fragrance, beschreibt die Zusammenarbeit: „Das Marken- und Packungsdesign von Butterfly Cannon für unseren neuen Signature-Duft ist zeitlos und modern zugleich. Sie fangen die Dualität dieses generationenübergreifenden Projekts ein und zeigen gleichzeitig die nachhaltigen Werte von Oriflame durch den Holzrahmen, der entfernt und als Fotorahmen weiterverwendet werden kann.“

 

Mother Design gestaltet für Cora

Für die Menstruationsprodukte der US-amerikanischen Marke Cora hat Mother Design, New York/USA, einen neuen Auftritt entwickelt. Ziel war es, mehr Präsenz im Regal zu beweisen und die Relevanz für die Millennial-Generation zu stärken.

Foto: Mother Design

Weilburger: Barrierelack für Faltschachteln

Für faserbasierte Verpackungen beispielsweise im To-Go- und Tiefkühlbereich ist auf der Innenseite eine Barriereschicht zum Schutz vor Durchfeuchtung und Durchfettung sowie zum Schutz der Lebensmittel vor Migration notwendig. Weilburger Graphics hat im Rahmen einer Entwicklungspartnerschaft mit STI eine Monomateriallösung konzipiert. Durch den Einsatz von Barrierelacken könne auf eine Polyethylen-Beschichtung verzichtet werden, was zum einen die Rezyklierbarkeit des Materials erhöhe und zum anderen eine Bedruckbarkeit der Innenflächen ermöglicht, erklärt Bastian Pinsenschaum, Leiter Technischer Service bei Weilburger, das Ergebnis der Kooperation.

Foto: STI